Im Zuge des 25. Geburtstag des VfK „Bau“ Rostock richtete der Verein am 24.08. den 4. Tageslehrgang des JVMV aus. Als besonderes Schmankerl hatte man es geschafft die vier deutschen Topathletinnen Teresa Zenker, Renée Lucht, Ines Beischmidt und Annika Würfel als Trainer für dieses Event zu gewinnen. Über 130 Sportler aus ganz Mecklenburg-Vorpommern ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, diese Sportlerinnen hautnah zu erleben. Im Vormittagsprogramm zeigten die Kämpferinnen ihre Lieblingstechniken, gaben Tipps für die Umsetzung und beantworteten Fragen. Nach einer ausgedehnten Mittagspause, die viele für einen Besuch des nahen Rostocker Strandes nutzten, stand dann eine harte Randori Einheit auf dem Programm, bei der die Sportler an ihre Grenzen gingen. Für den ein oder anderen gab es hierbei die Möglichkeit einen Kampf mit den Kaderathletinnen zu bestreiten. 

In der Mittagspause konnten sich alle über ein reichliches Mittagessen erfreuen und an einem Wettbewerb teilnehmen um Kraft, Koordination und Ausdauer zu testen. 

Bevor die Athleten sich bei der Randorieinheit messen konnten überreichte JVMV Präsident Holm Kolata an den VfK „Bau“ Rostock (vertreten durch Dirk Spörcke) eine Ehrenurkunde sowie einen Pokal zur Ehrung des 25. Geburtstags des Vereins.

Quelle: Facebookseite des VfK „Bau“ Rostock

Während die Sportler bei der Judo – Challenge um die begehrten Preise wetteiferten lud Lasse Leitert die Trainer zu einer Besprechung und Auswertung ein und sammelte hierbei Anregungen und Vorschläge für das weitere Vorgehen bei Tageslehrgängen. Außerdem konnten Fragen zu anderen Themen besprochen werden. Damit alle Trainer die Möglichkeit haben die Kernthemen der Besprechung zu verfolgen ist hier eine kurze Zusammenfassung:

Lasse Leitert zeigte sich sehr zufrieden mit der Entwicklung des Formats „Tageslehrgang“ und der Kooperation durch die Vereine. Er stellte jedoch die Herausforderungen dar, die sich durch die rege Teilnahme ergeben und kündigte an zukünftig einen neuen Modus erarbeiten und etablieren zu wollen, um alle Athleten auf die Matte zu bekommen und effektiv betreuen zu können. Ein genauer Plan wird derzeit erarbeitet und demnächst veröffentlicht. Um die Athleten bestmöglich zu betreuen sind alle Trainer herzlich eingeladen sich bei den Lehrgängen einzubringen.

Eine Nachfrage außerhalb des Lehrgangswesen war es, auf der Homepage die „offenen Matten“ der Vereine unseres Landesverbandes zu veröffentlichen. Habt Ihr in eurem Verein eine Trainingszeit, bei der Ihr gerne Gäste begrüßt? Ist diese Maßnahme regelmäßig oder einmalig? Dann sendet gerne eine E-Mail an simonwildby§@O(§GHFP§ret@googlemail9$m&92)(§H.com oder  lasseJ§EO(§GHFP§@leitert9cm892)(§H.eu damit wir diese Trainingsmöglichkeiten zukünftig auf der JVMV Homepage integrieren können. 

Auch weitere Nachfragen und Anregungen können gerne an die genannten Mailadressen geschickt werden. Beim nächsten Tageslehrgang (am 19.10. in Boizenburg) wird erneut eine Trainerbesprechung in der Pause stattfinden.